Danke für Ihr Interesse an uns.

Wie Sie sehen, bieten wir verschiedene Leistungen an.
Wir, das sind Beate Berger-Könning und Joachim Grosch, arbeiten seit vielen Jahren in unterschiedlichen Arbeitsfeldern.

Beate Berger-Könning

Diplom-Sozialpädagogin
Seit 2008 Geschäftsführung FamOS

  • Insofern erfahrene Fachkraft – § 8a SGB VIII – (JA MKK)

  • Systemischer Coach (Burkhardthaus Gelnhausen)
  • Gutachterin für Familiengerichte (ctp- Offenbach)
  • Mediatorin (Evangelisches Zentralinstitut Berlin)
  • Paartherapeutin (Institut Praxis Hanau)
  • Family Group Conference
    (FH Münster)

  • 16 Jahre Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe – 5 davon als Mitarbeiterin im Jugendamt im Allgemeinen Sozialen Dienst und im Kinderschutzteam

  • Industriekauffrau
  • Zahnarzthelferin

Joachim Grosch

Diplom-Pädagoge
Seit 2015 Geschäftsführung FamOS

  • Supervisor (DGSV) (Burkhardthaus Gelnhausen)
  • Mediator (Evangelisches Zentralinstitut Berlin)
  • Insofern erfahrene Fachkraft – § 8a SGB VIII – (ISM Mainz)

  • Gestalttherapeut (FH Darmstadt)
  • Paartherapeut (Hans Jelluscheck Institut Ammerbuch)
  • Family Group Conference
    (FH Münster)

  • 26 Jahre Leitung einer psychosozialen Beratungsstelle in Rheinland-Pfalz

  • Seit 1996 freiberufliche Tätigkeit als Weiterbildungsreferent und Supervisor

  • Sechs Jahre Einzel- und Gruppentherapeut in einer stationären Einrichtung für abhängige Jugendliche

Beate Berger-Könning

Diplom-Sozialpädagogin
Seit 2008 Geschäftsführung FamOS

  • Insofern erfahrene Fachkraft – § 8a SGB VIII – (JA MKK)

  • Systemischer Coach (Burkhardthaus Gelnhausen)
  • Gutachterin für Familiengerichte (ctp- Offenbach)
  • Mediatorin (Evangelisches Zentralinstitut Berlin)
  • Paartherapeutin (Institut Praxis Hanau)
  • Family Group Conference
    (FH Münster)

  • 15 Jahre Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe – 5 davon als Mitarbeiterin im Jugendamt im Allgemeinen Sozialen Dienst und im Kinderschutzteam

  • Industriekauffrau
  • Zahnarzthelferin

Joachim Grosch

Diplom-Pädagoge
Seit 2015 Geschäftsführung FamOS

  • Supervisor (DGSV) (Burkhardthaus Gelnhausen)
  • Mediator (Evangelisches Zentralinstitut Berlin)
  • Insofern erfahrene Fachkraft – § 8a SGB VIII – (ISM Mainz)

  • Gestalttherapeut (FH Darmstadt)
  • Paartherapeut (Hans Jelluscheck Institut Ammerbuch)
  • Family Group Conference
    (FH Münster)

  • 25 Jahre Leitung einer psychosozialen Beratungsstelle in Rheinland-Pfalz

  • Seit 1996 freiberufliche Tätigkeit als Weiterbildungsreferent und Supervisor

  • Sechs Jahre Einzel- und Gruppentherapeut in einer stationären Einrichtung für abhängige Jugendliche

UNSERE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK:

AMBULANTE FAMILIENHILFE

Wir bieten als anerkannter Träger der Jugendhilfe ambulante Hilfen zur Erziehung an:

  • Erziehungsbeistandschaft gem. § 27 i.V.m § 30 SGB VIII.

  • Sozialpädagogische Familienhilfe gem. § 27 i.V.m § 31 SGB VIII.

  • Krisenintervention entweder gem. § 30 oder § 31 SGB VIII.

  • Betreutes Wohnen gem. § 34 SGB VIII (hier Betreuung bei eigenständiger Wohnung).

  • Hilfe für junge Volljährige gem. § 41 SGB VIII.

  • Sonstige Hilfen nach § 27 SGB VIII (z.B. Clearing, Beratung in Erziehungsfragen).

  • Beratung und Mediation in Trennungs- und Scheidungsfällen.

Unsere Grundhaltung ist geprägt durch den Respekt vor den Personen und den vorhandenen Systemen.
Wir orientieren uns an den Zielen der Beteiligten.
Wir richten unsere Methoden und die Geschwindigkeiten in Veränderungsprozessen an diesen aus.

Leistungsvereinbarung besteht mit dem Jugendamt des Wetteraukreises.
Unser Einsatzgebiet ist der Wetteraukreis, der Main-Kinzig-Kreis, das Rhein-Main-Gebiet und der Vogelsbergkreis.

AKTUELLE STELLENANGEBOTE

SUPERVISION

Wir unterstützen Arbeitsteams in ihrer Fallarbeit und in der Entwicklung und Pflege ihrer Arbeitsfähigkeit, damit der gemeinsame Auftrag nachhaltig ausgeführt werden kann.

  • Reflexion über den Umgang mit Klienten (Schülern, Patienten etc.).

  • Optimierung von Kooperation und Effektivität.

  • Unterstützung bei der Schaffung eines motivationsfördernden Klimas.

  • Strategien zum konstruktiven Umgang mit Konflikten.

  • Effiziente Kommunikation mit Mitarbeitern und Vorgesetzten.

  • Erkennen und Steuern von gruppendynamischen Prozessen.

KOSTEN

Pro Zeitstunde 125 Euro.
Hinzu kommen Fahrtkosten.

COACHING UND PSYCHOSOZIALE BERATUNG

Wir unterstützen Führungspersonen und Einzelpersonen in der Reflexion, Klärung und Lösungsfindung.

  • Herausfordernde Situationen aktiv angehen.

  • Persönliche Ressourcen optimal einsetzen.

  • Fragen zu Rollen und Funktionen.

  • Burnout verhindern.

  • Effizient kommunizieren mit Mitarbeitenden und Vorgesetzten.

  • Konflikte erkennen und lösen.

  • Umgang mit Klienten, Kunden, Mitarbeitenden.

  • Klärung von Rollenfragen.

  • Herausfinden aus stockenden Prozessen.

  • Sich im Berufsfeld positionieren und orientieren.

  • Probleme im Umgang mit Familien und Freunden.

KOSTEN

Pro Zeitstunde 110 Euro.
Hinzu kommen Fahrtkosten.

PAARBERATUNG

Alle Paare sind auf der Suche nach Glück, möglichst dauerhaft und unkompliziert. Doch in der Realität sieht dies oft anders aus. Alltagszwänge und Belastungen sind Teil unseres Lebens, was Paare immer wieder auf die Probe stellt. Die Konflikte, die hierbei entstehen, sind oft ein Zeichen dafür, dass die Balance in der Beziehung nicht mehr stimmt.

In unserer Arbeit gehen wir davon aus, dass beide zum Entstehen einer Krise beitragen, aber auch beide an deren Lösung mitwirken können. Entwicklung, gerade in einer Paarbeziehung, ist die Folge bewältigter Krisen. Krisen sind somit Entwicklungsaufgaben für beide Beteiligten.

WIR BEGLEITEN SIE BEI DEN FRAGEN

  • Wie Sie so geworden sind.

  • Warum Sie so handeln.

  • Welche Dynamik in Ihrer Beziehung wirkt.

SIE ENTWICKELN

  • Ein vertieftes Verstehen Ihrer Beziehungsmuster.

  • Neue Perspektiven um „Altes“ zu betrachten.

  • Einen neuen Blick auf Ihren Partner.

  • Einen anderen Umgang miteinander.

KOSTEN

Eine Sitzung dauert 60 Minuten. Die Kosten belaufen sich auf 90 Euro pro Sitzung.
Für das Erstgespräch sind meist 1,5 Std. nötig.

MEDIATION

In der Mediation werden die Lösungen durch die Beteiligten selbst gefunden und nicht über einen außenstehenden Dritten (z.B. Gericht) bestimmt. Ziel ist es, dass sich alle Parteien in der Lösung wiederfinden und eine dauerhafte Befriedung erreicht wird. Erreicht wird dies über eine besonders strukturierte Art der Verhandlungsführung. Hierdurch können Blockaden gelöst werden und die Konfliktparteien werden durch die Begleitung in die Lage versetzt, kreativ Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Die entstehenden Lösungen sind dadurch wesentlich passender, nachhaltiger und auch kostengünstiger, weil hierdurch kostenintensive gerichtliche Auseinandersetzungen vermieden werden. So entstehen Lösungen, die sich dadurch auszeichnen, dass bei keiner Partei das Gefühl entsteht verloren zu haben.

ANWENDUNGSBEREICHE

  • Trennung und Scheidung.

  • Erbschaftsangelegenheiten.

  • Konflikte im Unternehmen.

  • Konflikte zwischen Unternehmen.

  • Unternehmens- und Vermögensnachfolge, insbesondere in Familienbetrieben.

RAHMENBEDINGUNGEN

  • Der Mediator begleitet die Beteiligten allparteilich und ausgewogen.

  • Der Mediator ist unabhängig von Personen und dem Gegenstand der Mediation.

  • Das Ergebnis ist nicht vorgegeben, sondern wird von den Beteiligten im Laufe des Verfahrens selbst festgelegt.

  • Der Mediator unterliegt der Schweigepflicht.

  • Die Konfliktparteien entscheiden sich freiwillig zur Teilnahme.

  • Lösungen werden eigenverantwortlich von den Beteiligten selbst entwickelt.

Die Dauer des Verfahrens richtet sich nach der Komplexität des Falles. In den meisten Fällen sind zwischen zwei und fünf Terminen ausreichend.

KOSTEN

Die Kosten für eine 1,5 stündige Sitzung belaufen sich auf 180 Euro. Werden zwei Mediatoren gewünscht beläuft sich die Einheit auf 250 Euro.

Familienrat (Family Group Conference)

Der Familienrat ist eine Interventionsmethode für Familien, deren Zusammenleben aus dem Gleichgewicht geraten ist. Die Methode ist auch bekannt unter den Begriffen „Familiengruppenkonferenz“ oder „Verwandtschaftsrat“.
Ein Familienrat ist eine Möglichkeit für Familien ihr soziales Netzwerk zu aktivieren und damit Lösungen für ihre schwierige Lebenssituation zu finden.

Dabei sind die Teilnehmer des Familienrats aufgefordert, eigenständig Lösungen für sich und die Zukunft ihrer Kinder zu finden.
Als Teilnehmer des Familienrates gelten neben der Kernfamilie auch Verwandte und Freunde oder andere Vertrauenspersonen.

Im Zentrum stehen dabei die Ressourcen und Erfahrungen der Familien. Die Arbeitsweise führt zu einer Aktivierung der Betroffenen und zeichnet sich durch Passgenauigkeit und Nachhaltigkeit aus.

Der Familienrat sichert, dass die Familiengruppe „ihre“ Entscheidungen trifft.
In der Vorbereitung und während des Familienrats werden Sie von uns als unabhängige Koordinatoren unterstützt.

KOSTEN

Der Familienrat kann im Rahmen einer Maßnahme des Jugendamtes eingesetzt werden. Dabei ist der Kostenträger das Jugendamt. Wenn Sie uns als betroffene Familie beauftragen, sind die Kosten von Ihnen zu tragen. Den Kostenrahmen besprechen wir gemeinsam.

FAMILIENGERICHTLICHE GUTACHTEN

Wir erstellen Sachverständigen Gutachten bei Verfahren das Kindeswohl betreffend.

Bei Klärungsbedarfen

  • zur elterlichen Sorge gemäß § 1666 BGB und
  • in Verfahren bei strittiger Scheidung hinsichtlich der Regelung der elterlichen Sorge

können Sie unsere Gutachtertätigkeit in Anspruch nehmen.

Bei Bedarf und wenn dies Bestandteil der gerichtlichen Auftragserteilung ist, kann an einem lösungsorientierten einvernehmlichen Ergebnis mit den Sorgeberechtigten gearbeitet werden. Thema wäre z.B. die Übernahme der gemeinsamen elterlichen Verantwortung.

Die fachlich fundierte Beantwortung der Fragestellung soll dem Gericht eine Entscheidungshilfe geben und den beteiligten Eltern und deren Rechtsvertretern eine erweiterte Perspektive ermöglichen.

Bei Bedarf wird auf die Zusammenarbeit mit KollegInnen anderer Fachbereiche zurückgegriffen. Das Gericht wird im Vorfeld darüber informiert.

Bei Bedarf kann die Begutachtung mit einem Gutachtertandem, bestehend aus Mann und Frau, durchgeführt werden.

Hohe Feldkompetenz besteht durch die jahrelange Erfahrung im Bereich Jugendhilfe/ Beratung zu Trennung und Scheidung/ Kinderschutz/ Sucht.

Wir verfügen ich über gute Einblicke in Dynamiken, Problemlagen, Krankheitsbilder und Kindeswohlgefährdungen die bei Familien auftreten können.

Wir arbeiten strukturiert, motiviert, mit hoher Handlungssicherheit, verlässlich und schnell.

Bei einem ersten Telefonat kann Ihnen bereits ein kurzer Überblick über den zu erwartenden Zeitrahmen der Begutachtung gegeben werden.

Ausschlüsse:
Es werden keine Glaubwürdigkeitsgutachten erstellt.

KOSTEN

Die Beauftragung erfolgt über das Gericht. Die Kosten werden vom Gericht getragen.

AUFSUCHENDE FAMILIENBERATUNG

Familien und Paare können aus unterschiedlichen Gründen in Situationen geraten, in denen sie verhindert sind, ihre (sonst vorhandenen) Ressourcen abzurufen und ihre Lebenssituation gerät in Schieflage.

Jede Familie hat einen Rechtsanspruch auf Hilfe zur Erziehung.

Dazu wenden sich die Betroffene an ihr zuständiges Jugendamt. Dieses prüft die Bedarfslage der Antragssteller und dann werden wir in der Regel über das Jugendamt beauftragt, mit Familien zu arbeiten.

Es gibt aber auch familiäre Konstellationen, die uns privat beauftragen. Für dieses Angebot kommen wir in Ihr häusliches Umfeld und können Sie dort, unter Einbeziehung Ihrer gesamten Familie, dabei unterstützen die aktuelle Krise zu bewältigen.

Zeitrahmen 90 Min pro Sitzung.
Bei Bedarf führen wir die Beratung auch als Tandem durch.

KOSTEN

Unsere Vergütung erfolgt auf Grundlage unseres Fachleistungssatzes gemäß der gültigen Leistungsvereinbarung mit dem Jugendamt.
Hinzu kommen Fahrtkosten.

KONTAKT

Beate Berger-Könning

0171 – 814 1660
beate.berger@famos-wetterau.de

FamOS

Ostpreußenstraße 50 a
63654 Büdingen
famos@famos-wetterau.de

Joachim Grosch

0163 – 442 8853
joachim.grosch@famos-wetterau.de

STELLENANGEBOTE

Als anerkannter Träger der Jugendhilfe bieten wir ambulante Hilfen zur Erziehung an.

Haben Sie Interesse an einer freiberuflichen Tätigkeit als sozialpädagogische Familienhelferin oder Einzelfallhelferin, als sozialpädagogischer Familienhelfer oder Einzelfallhelfer?

Haben Sie Interesse an flexibler Zeiteinteilung und guten Konditionen?

Dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

Rufen Sie uns an oder Sie schreiben eine Mail.
famos@famos-wetterau.de

IMPRESSUM

Verantwortlich für den Inhalt:
Beate Berger-Könning
Dipl. Sozialpädagogin
Ostpreußenstraße 50a
63654 Büdingen
beate.berger@famos-wetterau.de
0171 – 814 1660

Joachim Grosch
Diplom-Pädagoge, Supervisor
Canisiusstraße 35
55122 Mainz
joachim.grosch@famos-wetterau.de
0163 – 442 8853

DISCLAIMER

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.